Richtig bewerben bei der Volksbank Vorarlberg

  • Nehmen Sie das Wort Bewerbung ganz wörtlich: Sie machen Werbung für sich. Man kann es gar nicht oft genug sagen: Es ist wichtig, dass Sie mit Ihren Unterlagen unsere Aufmerksamkeit wecken. Lassen Sie sich etwas Besonderes einfallen.

    Die schriftliche Bewerbung besteht in der Regel aus mehreren Dokumenten, wie

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Foto
  • Zeugnisse
  • Bewerbungsanschreiben
    Nehmen Sie im Anschreiben unbedingt Bezug auf den Anzeigentext, wenn Sie durch ein Stellenangebot auf eine freie Position in der Volksbank Vorarlberg aufmerksam wurden, oder gehen Sie kurz auf das Telefonat ein, wenn Sie vorher bei uns angerufen haben. Überlegen Sie, welche Argumente dafür sprechen, dass Sie der richtige Bewerber, die richtige Bewerberin für die zu besetzende Stelle sind. Haben Sie Qualifikationen und Qualitäten (Kenntnisse, Fähigkeiten, Eigenschaften) zu bieten, die z.B. den im Anzeigentext genannten Anforderungen entsprechen? Nicht fehlen darf Ihre Motivation – also: Warum bewerben Sie sich, warum für diese Stelle, warum gerade in unserem Unternehmen und wann können Sie beginnen?


    Lebenslauf
    Dieser beinhaltet die wichtigsten Informationen über Sie, die schulische Laufbahn, die beruflichen Erfahrungen werden darin in tabellarischer Form auf ein bis zwei Seiten dargestellt.

  • Bewerbungsfoto
    "Bild schlägt Text" ist eine alte Journalistenregel, die besagt, dass die Wirkungskraft von Fotos sehr groß ist. Deshalb sollten Sie nicht irgendein Bild für die Bewerbung auswählen, sondern nur ein wirklich Gutes.


    Zeugnisse/Zertifikate/Praktikumsnachweise
    Die Kopien von Zeugnissen und anderen Nachweisen werden hinter den Lebenslauf geheftet. Machen Sie sich die Mühe und suchen einen guten Copy-Shop auf. Die Reihenfolge der Unterlagen bestimmt sich nach Aktualität: Je aktueller das Zeugnis, desto weiter oben liegt es.