Volksbank Vorarlberg erneut „summa cum laude“

Höchste Auszeichnung beim Elite Report 2019

  • Elite Report 2018

    Im Elite Report für das Jahr 2019 wurde die Volksbank Vorarlberg erneut mit „summa cum laude“ bewertet. Das regionale Bankinstitut wurde im Zuge des größten Bankentests im deutschsprachigen Raum zum zehnten Mal in Folge mit der Höchstnote ausgezeichnet und darf sich somit zu den besten Vermögensverwaltern in der Region zählen.
    Die Volksbank Vorarlberg erreichte 654 Punkte und belegt damit den fünften Platz unter den österreichischen Instituten. Die Jury begründete ihre Entscheidung folgendermaßen: „Die Vermögensverwaltung überzeugt mit einem aktiven und langfristig orientierten Value-Investmentansatz. Sehr stark ist das strikte Risikomanagement und die ausgeprägte Nachhaltigkeitsphilosophie, die den Kern der erfolgreichen Vermögensanlage bilden. (…)“

    Als erste Bank Österreichs setzt das Private Banking der Volksbank Vorarlberg vollumfänglich auf die Berücksichtigung von wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Gesichtspunkten. Der achtsame Investmentansatz der hauseigenen Vermögensverwaltung wird über sämtliche Produkt- und Anlagebereiche hinweg implementiert. Dies ist nicht nur in Österreich, sondern auch international im Bereich des Private Bankings einzigartig, wie das Handelsblatt anerkannte. Die Einhaltung dieser nachhaltigen Anlagephilosophie wird jährlich von der UN-Finanzinitiative „PRI (Principles for Responsible Investments)“ bestätigt.

    Weitere Informationen zum „ersten achtsamen Anlagekonzept Österreichs“ finden Sie unter www.private-banking.at.