2,95 %*) Volksbank Vorarlberg nachrangige Tier 2 Schuldverschreibungen 2018-2026/Serie 1

  • VVB Nachrangschuldverschreibung

    Ansprechende Verzinsung im aktuellen Niedrigzinsumfeld:

    Im aktuellen Niedrigzinsumfeld stellen die nachrangigen Schuldverschreibungen der Volksbank Vorarlberg e.Gen. eine interessante Anlagemöglichkeit dar.
    Mit einem fixen jährlichen Zinssatz von 2,95 %*) richtet sich die Volksbank Vorarlberg e.Gen. an Privatanleger, die eine attraktive Alternative zu ihren bereits bestehenden Anlageformen suchen.
    Die Schuldverschreibungen stellen ein Instrument des Ergänzungskapitals (engl. Tier 2-Instruments) gem Art. 63 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26.06.2013 über Aufsichtsanforderungen für Kreditinstitute und Wertpapierfirmen dar und unterliegen den dortigen Bestimmungen und Beschränkungen.
    Im Insolvenz- oder Liquidationsfall werden nachrangige Schuldverschreibungen erst dann bedient, wenn sämtliche Forderungen aller nicht nachrangigen Gläubiger bedient wurden.

Das müssen Sie wissen (Risiken)

    • Während der Laufzeit sind Kursschwankungen aufgrund unterschiedlicher Markteinflüsse (insbesondere Zinsänderungen) sowie der Änderung der Zahlungsfähigkeit der Emittentin möglich. Ein Verkauf vor Laufzeitende kann daher zu Kursverlusten führen.

    • Hierbei handelt es sich um nachrangige Schuldverschreibungen. Nachrangige Schuldverschreibungen werden bei Insolvenz oder Liquidation des Unternehmens erst getilgt, wenn die Forderungen aller nicht nachrangigen Gläubiger bedient wurden. Es ist möglich, dass es in diesem Fall auch zu einem Totalausfall des eingesetzten Kapitals kommt (siehe dazu Detailinformation "Nachrangigkeit").

    • Die Emittentin ist nach gesetzlichen und steuerlichen Änderungen, welche zu einer Nichtanrechenbarkeit der Schuldverschreibungen als Eigenmittel oder ihrer Neueinstufung als Eigenmittel geringer Qualität führen, berechtigt, die Schuldverschreibungen vorzeitig zu kündigen (siehe dazu Detailinformation "Vorzeitige Rückzahlung").

    • Die Rückzahlung nach Laufzeitende sowie sämtliche Zahlungen während der Laufzeit hängen von der Zahlungsfähigkeit der Emittentin, der Volksbank Vorarlberg e.Gen., ab. Bei Zahlungsunfähigkeit der Emittentin kann es zu einem teilweisen oder Totalausfall des eingesetzten Kapitals kommen.

    • Nach Laufzeitende erfolgt die Rückzahlung zu 100,00 % des Nennbetrages, vorbehaltlich vorzeitiger Rückzahlung, Nachrangigkeit und mglicher Verlustbeteiligungspflicht (siehe dazu Detailinformationen).

    • Es kann aufgrund gesetzlicher Regelungen auf europäischer Ebene bereits vor Liquidation oder Insolvenz zu einer Verlustbeteiligungspflicht für Inhaber von Schuldverschreibungen kommen (siehe dazu Detailinformation "Gesetzliche Verlustbeteiligung").

    • Während der Laufzeit kann die Verfügbarkeit des eingesetzten Kapitals aufgrund des Fehlens eines Sekundärmarktes und der fehlenden Kündigungsmöglichkeit seitens der Anleger der Schuldverschreibungen eingeschränkt sein. Weiters unterliegt ein allfälliger Rückkauf der Schuldverschreibungen gesetzlichen Vorschriften. Es besteht daher das Risiko, dass ein Verkauf der Schuldverschreibungen während der Laufzeit nicht möglich ist und die Verfügbarkeit des eingesetzten Kapitals daher eingeschränkt ist (siehe dazu Detailinformation "Gesetzliche Rückkaufsbeschränkung").

2,95 %*) VVB nachrangige Tier 2 Schuldverschreibungen 2018-2026/Serie 1

  • Kontaktieren Sie noch heute einen Volksbank-Berater und sichern Sie sich die Fixverzinste nachrangige Tier 2 Schuldverschreibung.

  • Ich möchte *

  • Anrede: *

  • Titel:

  • Vorname: *

  • Nachname: *

  • Straße, Nr.: *

  • PLZ: *

  • Ort: *

  • E-Mail: *

  • Telefon:

  • Sicherheitsabfrage: * ?

    Captcha


  • *) vor Steuer
    **) Die Bruttowertentwicklung (Rendite) wurde auf Basis des Emissionspreises am Zeichnungsfristbeginn berechnet und ist daher keine Indikation für eine Rendite in der Zukunft. Provisionen, Gebühren und andere Entgelte (laut Schalteraushang) sowie Steuern wirken sich auf die angeführte Bruttowertentwicklung (Rendite) mindernd aus. Für Detailauskünfte steht Ihnen Ihr Kundenberater selbstverständlich gerne zur Verfügung.
    Steuerliche Behandlung: Alle in Bezug auf diese Emission zahlbaren Kapital- und Zinserträge unterliegen bei einer auszahlenden Stelle im Inland bei in Österreich unbeschränkt steuerpflichtigen natürlichen Personen einem Kapitalertragsteuerabzug (KESt-Abzug) in Höhe von 27,5 %. Mit Abzug dieser KESt ist damit bei in Österreich unbeschränkt steuerpflichtigen natürlichen Personen die Einkommensteuer für die Einkünfte aus Kapitalvermögen abgegolten. Kursgewinne aus der Veräußerung unterliegen der 27,5 %-igen KESt –Verluste sind ausgleichsfähig. Bei Kunden die in EU-Mitgliedstaaten oder Drittstaaten unbeschränkt steuerpflichtig sind, wird grundsätzlich von den Zinserträgen 27,5 % KESt einbehalten (BeSt-KESt). Ab 01. Jänner 2017 gibt es für Personen, die in einem Land mit dem Österreich einen automatischen Informationsaustausch (AIA) durchführt, ansässig sind, die Möglichkeit sich durch Vorlage einer Ansässigkeitsbescheinigung von der BeSt-KESt befreien zu lassen. Die hier dargestellte steuerliche Behandlung ist von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers abhängig. Sie kann durch eine andere steuerliche Beurteilung der Finanzverwaltung und Rechtsprechung – auch rückwirkend – Änderungen unterworfen sein.

    Disclaimer: Dies ist eine Marketingmitteilung im Sinne des WAG. Die hier dargestellten Angaben dienen, trotz sorgfältiger Recherche, ausschließlich der unverbindlichen Information. Die Inhalte stellen weder ein Angebot bzw. eine Einladung zur Stellung eines Anbots zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf, oder eine sonstige vermögensbezogene, rechtliche oder steuerliche Beratung dar und dienen überdies nicht als Ersatz für eine umfassende Risikoaufklärung bzw. individuelle Beratung.
    Die beschriebenen Wertpapiere werden nur in jenen Ländern öffentlich angeboten, wo dies ausdrücklich durch den jeweils gültigen Prospekt oder die Anleihebedingungen zulässig ist. Der für die dargestellten Produkte gültige und gemäß § 10 Abs. 3 KMG veröffentlichte Prospekt samt allfälligen Nachträgen ist unter http://kurse.volksbank-vorarlberg.at/anleihen abrufbar und können am Sitz der Volksbank Vorarlberg e. Gen., 6830 Rankweil, Ringstraße 27 und den Geschäftsstellen der Volksbank Vorarlberg e. Gen. kostenlos behoben werden. Die gültigen Anleihebedingungen und weitere Informationen finden Sie unter www.volksbank-vorarlberg.at. Rechtsverbindlich und maßgeblich sind alleine die Angaben der Anleihebedingungen. Die Volksbank Vorarlberg e. Gen. übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Druckfehler sind vorbehalten.

    Impressum: Medieninhaber und Hersteller: Volksbank Vorarlberg e. Gen., 6830 Rankweil, Ringstraße 27, Verlags- und Herstellungsort: Rankweil, Stand: 02/2018