Konzert als Dankeschön

  • Zu einem besonderen Konzertgenuss lud die Volksbank Vorarlberg heuer ihre Kunden und Freunde in das Montforthaus in Feldkirch, welches 2015 errichtet und 2017 mit dem Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit ausgezeichnet wurde.   

    Es war ein außergewöhnliches Konzert für die rund tausend Gäste, weil das Symphonieorchester eine Komposition des 1880 in Feldkirch geborenen Komponisten Karl Bleyle spielte. Auszüge aus den berühmten Nussknacker-Suiten rundeten das Programm des Abends ab.  

    Vorstandsvorsitzender Gerhard Hamel begrüßte seine Gäste mit einer beeindruckenden Rede zum Thema „Nachhaltiges Investieren". Ganz nach der Manier der Aussage von Augustinus, der sagte: „In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.", machte Gerhard Hamel die Mechanismen der globalen Geldflüsse begreifbar und erklärte, wie jeder einzelne Anleger nicht nur den Klimawandel, sondern auch die Gesellschaft und die gesamte Welt durch eine bewusste Geldanlage verbessern kann. Es war deutlich zu spüren, dass das Thema keine Werbekampagne für die Volksbank Vorarlberg ist, sondern dass auch er als Vorstandsdirektor aus voller Überzeugung zum Nachhaltigen Investieren steht.  

    Unter den begeisterten Zuhörern des exklusiven Kundenkonzerts waren bekannte Personen aus der Politik und Wirtschaft Vorarlbergs, wie Herbert Blum, Geschäftsführer des gleichnamigen Beschlägeherstellers und Arno Schuchter, Vorstand von Generali Österreich. ÖSV-Skispringerin Eva Pinkelnig und SCR Altach Trainer Alex Pastoor vertraten den Sportbereich.